ClariVein ist ein sicheres und effektives Verfahren bei der Behandlung der insuffizienten V.Parva.

Dr. Doeke Boersma aus dem St. Antonius Hospital in Nieuwegein, Niederlanden hat 50 Patienten mit einer insuffizienten V. Parva ( kleine Rosenvene) mit ClariVein behandelt und nach 6 Wochen und einem Jahr untersucht. Kontrolluntersuchungen nach 6 Wochen zeigten einen Verschluss der behandelten Vene bei allen 50 Patienten, nach einem Jahr waren bei 44 von 47 nachuntersuchten Patienten die behandelten Venen verschlossen. Bei allen 50 Patienten traten keine Nervenschädigungen und andere Komplikationen auf, so dass Dr. Boersma zu dem Ergebnis kommt, dass ClariVein ein sicheres und effektives Verfahren zur Behandlung der insuffizienten V.Parva ist.

Boersma D, et al., Mechanochemical Endovenous Ablation of Small Saphenous Vein Insufficiency Using the ClariVein Device: One-year Results of a Prospective Series, European Journal of Vascular and Endovascular Surgery (2012), http://dx.doi.org/10.1016/j.ejvs.2012.12.004